Impfschutz für die Reise länger jung...

 
logo
Welche Impfungen brauche ich?
 

Startseite

weiter

Reiseimpfungen

Was brauche ich?

Gelbfieber

Last Minute

Tipps für die Reise

Reiseapotheke

Reisewarnungen

Sprechstunden

Zurück

 

Impressum

Nutzungsbedingungen

 

 

 
Europa

Ob zu Hause oder auf Reisen - 

ein ausreichender Impfschutz gegen Tetanus ("Wundstarrkrampf") Diphtherie und Pertussis (Keuchhusten) ist das absolute Minimum! 

Das weltweite Wiederauftreten von Polio (Kinderlähmung) sollte Anlass zur Auffrischung des Polio-Impfschutzes geben. Mit modernen Kombinations-Impfstoffen kann man sich gegen diese 4 Erkrankungen wirksam schützen!

Der Impfschutz gegen Hepatitis A empfiehlt sich schon für Reisen an das Mittelmeer.

Die FSME ("Zecken") -Impfung wird für ganz Süddeutschland empfohlen. Ost- und Südosteuropa zählen ebenfalls zu den Risikogebieten. 

 

Afrika und Südamerika

In vielen Ländern in Afrika und Südamerika wird die Gelbfieber-Impfung verlangt. Viele Länder verlangen von Reisenden aus Südamerika und Afrika 

bei der Einreise den Nachweis der Gelbfieber-Impfung. Dies gilt oft auch bei kurzfristigen Aufenthalten (z. B. bei Kreuzfahrten). 

Neben den Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Pertussis und Hepatitis A werden je nach Reiseland zusätzlich die Impfungen gegen 

Typhus und Cholera empfohlen. Reisende die Ausflüge zu Fuß oder mit dem Zweirad planen, sollten sich gegen Tollwut impfen lassen. 

Bei Aufenthaltsdauern über 4 Wochen und Reisen nach Fernost, Indonesien, Südamerika wird die Tollwut-Impfung dringend empfohlen! In vielen Ländern wird die Tollwut durch verwilderte Haustiere und durch Fledermäuse übertragen.

Für Aufenthalte über etwa 4 Wochen Dauer werden zusätzlich die Impfungen gegen Hepatitis B und Meningokokken-Meningitis empfohlen.

Denken Sie auch an eine Malariaprophylaxe!

 

Asien

Neben den Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A werden für viele Länder in Asien zusätzlich die Impfungen gegen Typhus, Tollwut, Polio, Japanische Enzephalitis und Cholera empfohlen.

Insbesondere für Langzeit-Aufenthalte und für Reisende, die Ausflüge zu Fuß oder mit dem Zweirad planen sollten wird die Tollwut-Impfung empfohlen. In vielen Ländern wird die Tollwut durch verwilderte Haustiere und durch Fledermäuse übertragen.

Für Aufenthalte über etwa 4 Wochen Dauer werden zusätzlich die Impfungen gegen Hepatitis B,  und Meningokokken-Meningitis empfohlen. 

Für den Aufenthalt in ländlichen Regionen fernöstlicher Länder und insbesondere für Indonesien empfiehlt sich ein Impfschutz gegen Japanische Enzephalitis.

Denken Sie auch an eine Malariaprophylaxe!

 

Besondere Risiken

Für Teilnehmer an der Hadj (Pilgerreise nach Mekka) ist die Meningokokken-Impfung verpflichtend. Für Langzeit-aufenthalte verlangen einige Länder den Nachweis zusätzlicher Impfungen.

Je nach Risiko werden Impfungen gegen Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut, Influenza, Mumps, Masern, japanische Enzephalitis, Röteln, Varizellen, Influenza, Pertussis und FSME empfohlen.

 

Nur eine individuelle Beratung je nach Aufenthaltsdauer und Reiseland hilft Ihre
Risiken zu minimieren.
Eine Pauschalempfehlung gibt es nicht!

 

 

Abweichend von den internationalen Bestimmungen wird gelegentlich,
insbesondere beim Grenzübertritt auf
dem Landweg der Nachweis der
Cholera-Impfung gefordert. Seit einiger
Zeit ist hierfür ein wirksamer
Schluckimpfstoff erhältlich.
  www.dr-huebsch.de